Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

in dieser speziellen Zeit, freut es uns ganz besonders, Sie zum nun - mehr 35. Deutsch-Österreichisch-Schweizer Kongress für Sportmedizin & Sporttraumatologie einladen zu dürfen. Es ist die größte sportmedizinische Winterweiterbildungsveranstaltung der deutschen und österreichischen Ärztekammern und wird in den traumhaften olympischen Sport- und Kongressanlagen im Herzen Seefelds stattfinden.

Nach der Rekordbeteiligung am Kongress im Februar 2020 manifestierte sich die Corona-Pandemie. Weltweit mussten Veranstaltungen abgesagt werden, darunter die Fußballeuropameisterschaft, die Olympischen Sommerspiele und Paralympics in Tokio und viele, viele andere mehr.

Mit Webinaren und Videoconferencing-Systemen ließ sich die erzwungene Distanz digital überbrücken. Doch die Technik kann nicht ersetzen, was sportmedizinische Kongresse ausmacht: das ungezwungene Miteinander, die unzähligen Möglichkeiten zum Austausch auf wissenschaftlicher, sportiver und kollegialer Ebene und die Bereicherung durch gemeinsames Fortbilden und voneinander Lernen. Doch bei Beachtung notwendiger Hygiene- und Organisationsvorgaben wird uns dies 2021 in Seefeld wieder möglich sein!

Auch diesmal werden wir vielfältige Aspekte der Sporttraumatologie und Sportmedizin auf höchstem Niveau präsentieren. Das beispiellose Engagement von gemeinnützigen wissenschaftlichen und sportiven Institutionen, Fortbildungseinrichtungen und Unternehmen ermöglicht es uns seit über 35 Jahren ein sportpraktisches und sportwissenschaftliches Programm für Sie zusammenzustellen, das in Europa einzigartig ist.

2021 liegen wichtige Schwerpunkte auf den Themenkomplexen Arthrose und Sport, insbesondere die Orthobiologics in the Real World und Return to Sports, auch im Zusammenhang mit psychologischen, nutritiven und leistungs diagnostischen Aspekten.

Die Audi Driving Experience bildet wieder ein sportmedizinisches, programmatisches Highlight dank der großartigen Unterstützung der Volkswagen-Konzerns.

Gemeinsam mit internationalen Top-Athleten werden wir zudem wieder Sportarten unter sportwissenschaftlichem und praktischen Aspekten und live auf olympischen Terrain demonstrieren: Boxen, Tischtennis, Rudern und Kanusport, Basketball, Motorsport, Nordischer Ski- und Sprungsport, Eishockey, Bob- und Rodeln, Golf, Tennis, Curling, Gewichtheben und Fitnesstraining.

Ziele dieses Traditionskongresses sind alljährlich:

  1. Identifizierung und Evaluation des aktuellen Forschungstandes im Bereich der Sporttraumatologie und Sportmedizin.
  2. Darstellung der grundlegenden diagnostischen und therapeutischen konservativen wie operativen Maßnahmen in der Behandlung von sportindizierten Überlastungsschäden und Traumata.
  3. Darstellung der spezifischen sportmedizinischen Problemstellungen sowohl des niedergelassenen als auch klinisch tätigen Sportmediziners im Breiten- und Leistungssportbereich.
  4. Abwägende Darstellung und Wertung der neuesten Entwicklungen und Trends in der raschen Entwicklung der orthopädischen Sportmedizin und Sporttraumatologie durch international anerkannte Experten in der offenen Diskussion mit dem Auditorium.
  5. Erlernen und Anwenden bewährter und neuer Strategien und Algorithmen zur Verbesserung des Therapieergebnisses bei Sportverletzungen.

Neben den traditionell hohen Stundenbewertungen der Österreichischen Akademie für Ärzte (94 Std.) und der deutschen Bundesärztekammer (80 Std.) zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Sportmedizin werden 2021 zudem wieder 80 Stunden freie zertifizierte Fortbildung der deutschen Ärztekammern und 50 freie Weiterbildungspunkte der Österreichischen Ärztekammer für Kliniker und in Praxis niedergelassene Fachärzte testiert.

Zum 35. Int. Deutsch-Österreichisch-Schweizer Kongress für Sporttraumatologie & Sportmedizin im Olympiakongresszentrum Seefeld/Tirol dürfen wir Sie wieder recht herzlich einladen und freuen uns auf Ihre Teilnahme

So facettenreich und faszinierend kann Sportmedizin sein! Testen Sie uns und noch besser sich selbst.

We keep YOU in the GAME!